Lösungsfokussiertes Coaching

Wer ein Coaching in Anspruch nimmt, möchte in der Regel ein Problem lösen.

Immer wieder erlebe ich es, dass Menschen mit der Erwartung zu mir kommen, dass ich ihr Problem löse. Und damit ich das auch kann, möchten sie mir ihr Problem bis ins kleinste Detail schildern. Das kann ich gut verstehen, schließlich erwarten diese Menschen ja auch Verständnis für ihr Problem. Doch führt uns der Glaubenssatz, dass wir ein Problem erst genau verstehen müssen, um es zu lösen, in eine völlig andere Richtung.

Probleme kann man niemals mit derselben Denkweise lösen, mit der sie entstanden sind.

Hast Du schon einmal die Erfahrung gemacht, dass Du ein Problem von allen Seiten betrachtest und Dich geradezu darin festgebissen hast – ohne eine Lösung zu finden? Dahinter steckt folgende Logik.

Je mehr Du dich auf Dein Problem fokussierst, um so eher entwickelst Du eine „Problemtrance“, und umso mehr kreisen Deine Gedanken um dieses Problem und Du findest keine Lösungsansätze und Auswege. Dieser Teufelskreis kann im schlimmsten Fall sogar depressive Zustände oder Angststörungen auftreten.

Da das Problemverständnis uns meist keine Tür zur Lösung öffnet, begleite ich Dich vom Problem- in den Lösungsraum. Gemeinsam suche ich mit Dir nach Lösungen, ohne dabei das Problem zu analysieren.

Dadurch werden kleine Schritte der Veränderung ausgelöst, die dazu führen, dass Du anstatt Deiner Schwächen Deine Stärken und Deine Ressourcen erkennst. Dabei gibst Du die Schritte vor und ich begleite Dich bei diesen Schritten lösungsorientiert durch den Prozess.

  • Durch die positiven Bewältigungserfahrungen werdenbereits vorhandene hilfreiche Muster gestärkt oder neue neuronale Verknüpfungen erzeugt
  • Positive Lernerfahrungen aktivieren unser Dopaminsystem und führen zu mehr Glücksempfinden
  • Mehr Handlungsmöglichkeiten durch neuronale Lernprozesse
  • Mehr Lösungsorientierung – weg von alten, problematischen Denk- und Verhaltensmustern

Dieses Coaching ist ein freier, aktiver und selbstverantwortlicher Prozess, der auf Kooperation und gegenseitigem Vertrauen beruht. Es stellt keine Beratung, Psychotherapie oder medizinische Behandlung dar und ersetzt nicht den Gang zum Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Die Feststellung, Linderung oder Heilung evtl. krankhafter Zustände sind nicht Gegenstand des Coaching.